Slike strani
PDF
ePub

1899. Novbr. 29. Grossbritannien und Siam. Abkommen über die Grenze auf der Malaiischen Halbinsel

12239. 29.

Vertrag über die Registrierung britischer Unterthanen in Siam.

12240. Dezbr. 2. Deutsches Reich, Vereinigte Staaten von Amerika und

Grossbritannien, Aufhebung der Samoaakte von 1889. 12069. 1900. Jan. 24. Vertragsstaaten, Erklärung über eine Abänderung der

Sanitätskonvention vom 19. März 1897. (Nr. 11651) 12232.
Juli 9./21. Deutsches Reich. Vertrag mit der Aktiengesellschaft „Deutsche

Ostafrikalinie“ über die Einrichtung und die Unterhaltung
von Postdampferverbindungen mit Afrika.

12230.
Nachtrag zum Vertrag über die Unterhaltung deutscher
Postdampfschiffsverbindungen mit Ostasien und Australien
12. September
1898. (Vgl. 11998.)

. 12231. Novbr. 14. Denkschrift dem deutschen Reichstage über Nr. 12234 vorgelegt

12235.

Septbr. 6.
Oktbr. 8.

30. Oktober

[ocr errors]
[ocr errors]

Die Friedenskonferenz im Haag 1899.
1898. Aug. 24. Russland. Der Minister des Auswärtigen an die Vertreter der

fremden Mächte in Petersburg. Einladung zur Beschickung
einer internationalen Friedenskonferenz

12128. 1899. Jan. 11. Rundschreiben an die Geschäftsträger in Petersburg.

Nähere Bestimmungen der Aufgaben der Friedens-
konferenz

12129. Febr. 14. Grossbritannien. Der Mivister des Auswärtigen an den Bot

schafter in Petersburg. Annahme der Einladung . 12130. 9. Russland. Rundschreiben an die Geschäftsträger in Peters

burg. Die Friedenskonferenz wird im Haag stattfinden 12131. Mai 16. Grossbritannien. Der Minister des Auswärtigen an den Bot

schafter in Washington. Ernennt ihn zum Bevollmäch-
tigten für die Friedenskonferenz und giebt ihm In-
struktionen

12133. 18. Konferenzstaaten. Eröffnungssitzung.

12134. 20. Protokoll der 2. Sitzung. Telegramme der Königin Wil

helmine und des Zaren. Bildung von drei Kommissionen 12135. 26. Russland, Vorschlag zur Einsetzung eines internationalen Schiedsgerichts

12136. 31. Grossbritannien. Vorschlag zur Einsetzung eines internationalen Schiedsgerichts

12137. 31. Vereinigte Staaten von Amerika. Vorschlag über das internationale Schiedsgericht

12138. Juni 5. Konferenzstaaten. Projekt zur Ausdehnung der Genfer Konvention auf den Seekrieg

12139. 9. Russland. Vorschlag zur Beschränkung der Waffen

12140. 6. Konferenzstaaten. Konferenzprotokoll, Beratung über die Stellung der Neutralen

12141. 9/12. Vertragsstaaten. Kommissionsbeschluss über die Einsetzung eines internationalen Schiedsgerichts.

12142. 11. Kommissionsberatung über die Beschaffenheit der Kriegswaffen

12143. 23. Belgien. Rede des Bevollmächtigten Beernaert in der Kommission über die Beschränkung der Rüstungen

12144 23. Russland. Rede des russischen Bevollmächtigten Baron Staal über dasselbe :

12145. 23. Vorschlag zur Beschränkung der Rüstungen zu Lande 12146 23. Vorschlag zur Beschränkung der Seerüstungen .

12147.

.

[ocr errors]
[ocr errors]

.

[ocr errors]

9

99

1899 Juni 20. Vereinigte Staaten. Vorschlag über die Unverletzlichkeit des Privateigentums im Seekriege..

12148. 26. Vertragsstaaten, Kommissionsberatung über die Beschränkung der Rüstungen

12149. Juli 6. Konferenzstaaten. Kommissionsbeschluss über Abänderung der Brüsseler Deklaration von 1874

12150. 20. Kommissionsbeschlüsse über die Beschränkung der Waffen und Rüstungen

12151 27. Vorschlag und Beschluss über den Beitritt der nicht in

der Konferenz vertretenen Mächte zu den Beschlüssen
(Artikel 60)

12152. 29. Protokoll der Schlusssitzung. Resultate der Konferenz.

Mitteilung eines Briefwechsels zwischen Königin Wil-
helmine und dem Papst. Schlussansprachen

12154. 29. Schlussakte...

12155. 29. Übereinkommen über eine Verordnung zur friedlichen

Beilegung von Streitigkeiten der Nationen untereinander 12156. 29. Convention concernant les Lois et Coutumes de la Guerre sur Terre

12157. 29. Annexe à la Convention. Règlement concernant les Lois et Coutumes de la Guerre sur Terre

12158. 29. Deklaration

12159. 29. Deklaration

12160. 29. Deklaration

12161. 29. Convention pour l'adaptation à la Guerre Martime des

principes de la Convention de Genève du 22 Août, 1864 12162. 31. Grossbritannien. Der Bevollmächtigte im Haag an den

Minister des Auswärtigen. Ansicht der englischen Re-
gierung zu Nr. 12152.

12153.

[ocr errors]
[ocr errors]

9!

19

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Verhandlung zwischen Grossbritannien und Russland über die

Abgrenzung ihrer Eisenbahninteressen in China 1898/1899. 1898. Febr. 12 Grossbritannien. Der Botschafter in Petersburg an

den Minister des Auswärtigen. Hat der russischen Regierung die Bedingungen mitgeteilt, unter denen England der

chinesischen Regierung eine Anleihe gewähren will .. 12084. März 13. Der Gesandte in Peking an den Minister des Auswärtigen.

Forderungen Russlands in Bezug auf die Bahn nördlich
von Tientsin

12085. Juni 7. Grossbritannien und Ohina. Präliminar-Abkommen zwischen

dem Hongkong- und Shanghai-Bankkonsortium und der

Generalverwaltung der Eisenbahnen über eine Anleihe. 12086. Aug. 6. Grossbritannien. Der Gesandtę in Peking an den Minister

des Auswärtigen. Widerspruch Russlands gegen das
Abkommen.

12087, 8. Der Minister des Auswärtigen an den Gesandten in Peking. Russlands Widerspruch ist ungerechtfertigt

12088. 13. Das auswärtige Amt an den Botschafter in Petersburg.

Besprechung mit dem russischen Geschäftsträger über
die chinesische Eisenbahnfrage

12089. 17. Das auswärtige Amt an den Botschafter in Petersburg.

Soll gegen das Auftreten des russischen Gesandten in
Peking protestieren

12090. 18. Der Botschafter in Petersburg an das auswärtige Amt.

Antwort auf das Vorige. Unterredung mit Murawiew
über eine Verständigung.

12091.

31

99

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

2

[ocr errors]

1898. Aug. 19. Grossbritannien. Das auswärtige Amt an den Botschafter in

Petersburg. Bemerkungen zu Murawiews Äusserungen . 12092. 27. Der Botschafter in Petersburg an das auswärtige Amt. Stand der Verständigungsangelegenheit

12093 Septbr. 2. Der Botschafter in Petersburg an das auswärtige Amt. Vorschlag Murawiews .

12094 2. Derselbe an Dasselbe. Dasselbe

12095. 2. Das auswärtige Amt an den Botschafter in Petersburg. Zusatz zum Vorschlage Murawiews .

12096 3. Der Botschafter in Petersburg an das auswärtige Amt. Murawiew ist einverstanden

12097. 5. Der Gesandte in Peking an den Minister des Auswärtigen.

Konkurrenz der Russisch-Chinesischen Bank in der Nord-
babnfrage

12098. 7. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des Aus

wärtigen. Unterredung mit Murawiew über das Vorige 12099. 10. Derselbe an Denselben. Mura wiew und Witte sind für ein englisch-russisches Abkommen

12100. 19. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des Aus

wärtigen. Der Zar billigt den Abschluss eines Abkommens 12101. 19. Der Botschafter in Petersburg an das russische auswärtige Amt

12102. 21. Grossbritannien und Russland. Vertragsentwurf über die chinesischen Eisenbahnkonzessionen

12103 Oktbr. 8. China. Offizielle Beschreibung der Eisenbahnen Nordchinas,

die zur Garantie der britisch-chinesischen Anleihe dienen
sollen

12104. 10. Grossbritannien und China. Vertrag zwischen Hongkong

und Shanghai-Bankkonsortium und der Verwaltung der
Eisenbahnen Nordchinas .

12105. 10.

Konzessionsvertrag über die Nan P'iao-Kohlen werke 12106. 1 . Novbr. 2. Grossbritannien. Der Botschafter in Petersburg an den

Minister des Auswärtigen. Unterredung mit Finanz

minister Witte über die chinesische Eisenbahnfrage . . 12107. Dezbr. 10. Der Gesandte in Peking an den Minister des Auswärtigen. Ratifikation von Nr 12106 und 12107 . .

12108. 1899. Febr. 1. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des Aus

wärtigen. Murawiew beschwert sich über das Vorgehen
Englands in China

12109.
2. Der Minister des Auswärtigen an den Gesandten in
Peking. Verlangt Auskunft über das Vorige

12110. 7. Russland, Der Minister des Auswärtigen an den englischen

Gesandten in Petersburg. Vorschlag über das Abkommen 12111. 9. Grossbritannien. Der Gesandte in Peking an den Minister des Auswärtigen. Antwort auf das Vorige

12112. 27. Der Minister des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg. Bemerkungen zu Nr. 12111

12113. 28. Der Gesandte in Peking an den Minister des Auswärtigen.

Einwendungen des russischen Gesandten gegen Nr. 12105 12114. März 2. Der Minister des Auswärtigen an den Gesandten in Peking, Antwort auf das Vorige

12115. 8. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des Aus

wärtigen. Instruktion der russischen Regierung an ihren
Gesandten in Peking

12116. 15. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des Auswärtigen. Neuer Vorschlag Murawiews

12117. 16. Der Minister des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg. Antwort auf das Vorige

12118.

[ocr errors]
[ocr errors]

Sachregister: Bericht d. deutschen Gesandtschaft in Peking üb. den Boxeraufstand etc. VII

April

.

1899. März 22. Grossbritannien. Der Botschafter in Petersburg an den Minister

des Auswärtigen. Neue Unterredung mit Murawiew über
das Abkommen

12119. 29. Derselbe an Denselben. Dasselbe

12120. April 7. Der Minister des Auswärtigen an den Botschafter in

Petersburg. Vorschläge über die Linie Hsiao-hei-Shan
und Sin-Minting.

12121. 9. – Der Botschafter in Petersburg an den Minister des Aus

wärtigen. Denkschrift über die Linie nach Sin-Min-Ting 12122. 12. Russland. Der Minister des Auswärtigen an den englischen

Botschafter in Petersburg. Antwort auf das Vorige 12123. 17. Grossbritannien. Der Botschafter in Petersburg an den

Minister des Auswärtigen. Murawiew schlägt einen Noten-
austausch vor. ..

12124. 19.

Derselbe an Denselben. Übersendet den Text der
identischen Noten

12125. 22. Der Minister des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg. Abänderungsvorschläge

12126. 28. Grossbritannien und Russland. Endgiltiger Text der identischen Noten.

12127.

.

9

99

.

Berichte der deutschen Gesandtschaft in Peking über den Boxer

aufstand und die Ermordung des deutschen Gesandten. 1899. Mai 31. Deutsches Reich. Der Gesandte in Peking an den Reichs

kanzler. Unruhen in China; Verhandlungen der Gesandt-
schaften mit der chinesischen Regierung; Berufung
europäischer Schutztruppen .

12222.
Juni 1. Der Gesandte in Peking an den Reichskanzler. Ankunft
von Schutztruppen

12223. 4. Derselbe an Denselben. Ankunft deutscher und österreichischer Schutztruppen

12224. 10. Derselbe an Denselben. Bericht über Unruhen und Verkehrsstörungen. Konsularbericht . .

12225. 12. Der Gesandte in Peking an das auswärtige Amt. Feind

selige Haltung der chinesischen Regierung. Angriff auf
die Gesandtschaften bevorstehend

12226. Aug. 25. Die Gesandtschaft in Peking an den Reichskanzler. Die

Boxer in Peking; Haltung der Regierung; erste Angriffe
auf die Gesandtschaften; Ermordung Kettelers

12227. 29. Die Gesandtschaft in Peking an den Reichskanzler.

Genauer Bericht über die Ermordung Kettelers. Aussage

des Augenzeugen, Gesandtschafts. Dolmetschers Cordes 12228. Septbr. 25. Legationsrat von Below in Peking an den deutschen Ge

sandten in China. Bericht über den Mörder des Gesandten
von Ketteler

12229.

[ocr errors]

99

Tbätigkeit der Untersuchungskommission auf Samoa 1899. 1899. April 13. Grossbritannien. Der Minister des Auswärtigen an Mr. Eliot.

Unterrichtet ihn über die Vorgänge auf Samoa und teilt
ihm mit, dass er zum Mitgliede der von den drei Mächten

eingesetzten Untersuchungskommission ernannt ist . 12080.
Juli 18. Vertragsstaaten. Die Kommission an den englischen Minister
des Auswärtigen. Bericht über ihre Thätigkeit

12081. Juli.

Vorschlag der Kommission zur Abänderung der Samoaakte 12082. 26. Grossbritannien. Der englische Bevollmächtigte an den Minister

des Auswärtigen. Weiterer Bericht über die Thätigkeit
der Kommission

12083,

Grossbritannien und Südafrikanische Republik. Verhandlungen

über das Dynamitmonopol.
1899. Jan. 13. Grossbritannien. Der Kolonialminister an den Oberkommissar

in Kapstadt. Die englische Regierung protestiert gegen
die Verlängerung des Dynamitmonopols

12073. Febr. 3. Der Agent in Pretoria an den Oberkommissar in Kapstadt.

Die Bergwerksinteressenten bieten die Expropriation des
Dynamitmonopols an

12074. März 9. Südafrikanische Republik. Die „Presse“ veröffentlicht das

Votum des State Attorney über das Dynamitmonopol · 12075. 9. Der Staatssekretär an den englischen Agenten in Pretoria. Antwort auf Nr. 12073

12076 14. Grossbritannien. Der Agent in Pretoria an den Oberkommissar

in Kapstadt. Die Dynamitgesellschaft hat einen neuen
Vorschlag gemacht.

12077. 15. Derselbe an Denselben. Ablehnung des Vorschlags . 12078 April 21. Der Kolonialminister an den Oberkommissar in Kapstadt.

Die britische Regierung erkennt die Argumente von Reitz
nicht an .

12079.

.

.

[ocr errors]

Aktenstücke zur Geschichte des Südafrikanischen Krieges 1899. 1899. Aug. 29. Grossbritannien. Der Kolonialminister an den Gouverneur von Natal. Er soll keine Kriegsvorräte durchlassen

12189. 30. Der Oberkommissar an den Kolonialminister. Haltung

der Kapregierung. Frage der Waffeneinfuhr in die
Republiken

12190. Septbr. 6. Derselbe an Denselben. Dasselbe

12191. 15. Der Gouverneur von Natal an den Kolonialminister. Be

merkungen über die Lage, die öffentliche Meinung, die
Haltung der Eingeborenen

12198 22. Südafrikanische Republik. Der Staatssekretär an den eng

lischen Agenten in Pretoria. Antwort auf Nr. 12040 12202. 25. Oranje-Freistaat. Der Präsident an den englischen Ober

kommissar in Kapstadt. Fordert Aufklärung über
Truppenansammlungen

12199.
25. Grossbritannien. Der Oberkommissar an den Präsidenten
des Oranje-Freistaats. Antwort auf das Vorige

12200. 29. Südafrikanische Republik. Konfiskationsgesetz

12201. 30. Grossbritannien. Der Oberkommissar in Kapstadt an den Kolonialminister. Aufwiegelungsversuche .

12192. Oktbr. 3. Oranje-Freistaat. Der Präsident an den englischen Ober

kommissar. Vorstellungen über die Truppenansammlungen 12203. 4. Grossbritannien, Der Gouverneur von Natal an den Kolonial

minister. Besorgnisse in Natal vor einem Angriffe. 12193. 7. Der Kolonialminister an den Oberkommissar in Kapstadt. Antwort auf Nr. 12192.

12194. 9. Der Oberkommissar an den Kolonialminister. Übersendet

einen Aufruf zur Revolution an die Kapholländer .. 12209. 10. Der Oberkommissar in Kapstadt an den Kolonialminister.

Appell an die grössten englischen Städte zur Hülfeleistung 12195. 11. Oranje - Freistaat. Proklamation des Präsidenten an die Burghers

12213. 12. Grossbritannien. Der Oberkommissar an den Kolonialminister. Aufruf an die Kapkolonisten, treu zu bleiben

12196.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
« PrejšnjaNaprej »