Slike strani
PDF
ePub
[blocks in formation]

Alleiniger Auslandsvertreter für den Verkauf
der Veröffentlichungen der

ACADÉMIE BULGARE DES SCIENCES

SOFIA

ACADÉMIE ROUMAINE DES SCIENCES BUKAREST

INSTITUT ARCHÉOLOGIQUE BULGARE SOFIA

Vollständig liegt jetzt vor:

BRUECK NER, A. SLOWNIK ETYMOLOGICZNY

JĘZYKA POLSKIEGO

8o. 806 Seiten. Mk. 46.

Ein unentbehrliches Werk für jeden Forscher auf dem Gebiete der slavischen Philologie und vergleichenden Sprachwissenschaft

Kürzlich erschien:

Bücherkatalog 402: SLAVICA

3918 Nummern

Politische und Kulturgeschichte, Sprachen und Literaturen

der slavischen Völker.

[blocks in formation]

Geschichte der pomoranischen (kaschubischen) Sprache.

Von Friedrich Lorentz, Danzig, Mitgl. d. Akad. d. Wissensch. in Leningrad. Mit 1 Karte. 1925. Gr.-Oktav. XI, 236 S. Geh. M. 22.-, in Leinen geb. M. 25.-. Grammatische Behandlung der Sprache des sog. Polnischen Korridors. Die beigefügte Karte mit genauer Angabe des Verbreitungsgebietes der vom Polnischen verschiedenen pomoranischen (kaschubischen) Sprache ist nicht nur für den philologischen Fachmann, sondern auch für den Politiker von Wichtigkeit.

Geschichte der weißrussischen Volksdichtung und Literatur.

Von E. Karskij, o. Prof. a. d. Univ. u. Mitgl. d. Akademie der Wissenschaften in Leningrad. 1926. Gr.-Oktav. X, 202 S. Geh. M. 20.—, in Leinen geb. M. 23.—. Das Buch behandelt die Literatur und Volksdichtung des weißrussischen Stammes, der sich teilweise unter polnischem Einfluß recht stark von den andern russischen Stämmen abgesondert hat, im Laufe der letzten 50 Jahre aber eine nationale Wiedergeburt erlebt hat, die ihn heute auch instand setzt, im Wilnaer Gebiet seine Kultur den Polen gegenüber zu behaupten. In Sowjet-Rußland ist das weißrussische Sprachgebiet in nationaler und politischer Beziehung heutzutage autonom, und seine Erforschung hat daher jetzt größere praktische Bedeutung als früher.

Russische (ostslavische) Volkskunde.

Von D. Zelenin, o. Prof. a. d. Univ. in Leningrad u. Mitglied d. Akademie der Wissenschaften daselbst. 1927. Gr.-Oktav. XXVI, 424 S. Geh. M. 28.—, in Leinen geb. M. 31.—.

Diese,,Russische Volkskunde" ist der erste Versuch einer zusammenfassenden Darstellung dieses großen Gebietes nicht nur in Deutschland. Durch die große Altertümlichkeit vieler Gegenstände (z. B. der Ackerbaugeräte) ist die russische Volkskunde nicht nur für den Slavisten, sondern auch für den Prähistoriker und Indogermanisten von großem Interesse. Professor Zelenin genießt schon seit Jahren den Ruf des besten Kenners auf diesem Gebiet. Seine deutsche Darstellung beruht zum größten Teil auf neuem Material.

Die Vorgeschichte Böhmens und Mährens.

Von Dr. Josef Schránil, Dozent an der tschechischen Universität Prag. Das Werk, das auf einen Umfang von 24 Bogen Quart, berechnet ist und 74 Tafeln nebst vielen Textabbildungen erhalten wird, wird in Lieferungen zu je 4 Bogen Text mit ca. 12 Tafeln ausgegeben. Der Preis des ganzen Werkes wird etwa M. 36. - betragen. Jede einzelne Lieferung kostet M. 6., verstärkte Lieferungen mehr. Die Abnahme der ersten Lieferung verpflichtet zur Abnahme des ganzen Werkes.

Verlangen Sie unsere ausführlichen Prospekte, die wir unter Bezugnahme auf diese Anzeige kostenlos liefern.

AKADEMIJA NAUK

Postojannaja istoriko-archeografičeskaja komissija.

4515 Polnoe sobranie Russkich letopisej. T. 1. Lavrentjevskaja letopis'. Vyp 2.:

Suzdal'skaja letopis' po Lavrentjevskomu spisku.
Izd. 2. Bd. 1 (Laurentius-Chronik). Lhg. 2 : Suz-
dal'-Chronik nach der Laurentius-Handschrift.
Leningr. 1927. 118 str.

7.—

4561 Rossija i Italija. Sbornik istor. materialov i issled., kasajuscichsja snošenij Rossii s Italiej. Tom. 4.

(Samml. histor. Materialien u. Untersuchungen über die Beziehungen zwischen Russland und Italien. Bd. 4.) Leningr. 1927. 337 str. Gr.-8°.

12.

Zu beziehen durch

MARKERT & PETTERS, LEIPZIG

Seeburgstraße 53

Druck von G. Kreysing in Leipzig.

VONDRÁK, V. Vývoj současného spisovného jazyka českého. Brünn
1926 besprochen von FR. TRÁVNÍČEK
MARGULIÉS, A. Der akslav. Codex Suprasliensis. Heidelberg 1927 be-
sprochen von N. VAN WIJK.

471

475

485

PERETZ, V. Слово о полку Ігоревім. Kiew 1926 und К изучению „Слово о полку Игореве". Petersburg 1926 besprochen von N. GUDZIJ KARINSKIJ, N. Образцы письма древнейшего периода истории русской книги. Petersburg 1925 besprochen von N. DURNOVO. 490 WINKLER, M. P. J. Čaadaev. Berlin-Königsberg 1927 besprochen von OTTO MEHLITZ.

DULSON, А. К характеристике украинских говоров Республики

502

Немпев Поволжья. Рokrovsk 1928 besprochen von M. VASMER 506 Berichtigungen.

Verzeichnis der bei der Redaktion eingegangenen Bücher.
Wortregister von M. WOLTNER.

508

509

517

Es wird gebeten, Manuskripte von größerem Umfange, sowie solche in slavischen Sprachen, die vor der Drucklegung noch ins Deutsche zu übersetzen wären, nicht ohne vorherige Anfrage an den Herausgeber einzusenden.

Für die Redaktion der „Zeitschrift" bestimmte Büchersendungen und Manuskripte sind zu richten an

Prof. Dr. M. Vasmer Berlin-Wilmersdorf, Barstraße 55.

« PrejšnjaNaprej »