Slike strani
PDF
ePub
[ocr errors]

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

mächte in Kairo. Die Regierung hat provisorisch den

fünfprozentigen Abzug auf die Coupons angeordnet 8762. 1885. April 17. Grossbritannien. Botsch. in Berlin an den engl. Min. des

Ausw. Der Reichskanzler wünscht, dass ein Theil der
Anleihe in Berlin emittirt wird

8763. 25. Derselbe an denselben. Gründe für das Verlangen der deutschen Regierung

8761. Mai 20. Generalkonsul in Kairo an den engl. Min. des Ausw.

Deutschland, unterstützt von Oesterreich, Frankreich
und Russland, hat gegen das Decret vom 12. April
protestirt

870). 26. Min. des Ausw. an die Vertreter Englands in Berlin,

Wien, Paris, Rom und St.-Petersburg. An Stelle des
beanstandeten provisorischen Decrets kann das zwischen
den Mächten vereinbarte Decret erlassen werden. Eine
vorgängige Zustimmung sämmtlicher Parlamente zu
der Declaration erscheint nicht nothwendig

8760. 27. Botsch. in Berlin an den engl. Min. des Ausw. Der

engl. Vorschlag der Regelung der Anleihe ist nicht
acceptabel.

8767. Juni 2. Frankreich, Min. des Ausw. (Freycinet) an den englischen

Botsch. in Paris. Gründe des Protestes gegen das
provisorische Decret

8768. 15. Grossbritannien. Min des Ausw. an den engl. Botsch. in

London. Die franz. Auffassung stellt auch die Lega-
lität der Suezkommission in Frage

8769. 30. Min. des Ausw. (Salisbury) an die engl. Vertreter in

Berlin und in Kairo. Regt die sofortige Ausgabe der
Anleihe von neuem an

8770. Juli 8. Botsch. in Paris an den engl. Min. des Ausw. Unter

redung mit Freycinet über die Stellung des neuen

Ministeriums zur ägyptischen Frage .
13. Min. des Ausw. an den engl. Geschäftsträger in Berlin.

Deutschland willigt in den Erlass des Fin crets.
Ausgabe der Anleihe in London, Paris und Berlin zu
gleichen Theilen . .

8772. 14. Geschäftsträger in Berlin an den engl. Miu. des Ausw. Betheiligung Deutschlands an der Anleihe

8773. 25. Deutschland, Oesterreich-Ungarn, Frankreich, Grossbritan

nien, Italien, Russland und Türkei. Declaration, be

treffend die ägyptischen Finanzen, vom 25. Juli 1885 8771. 27. Aegypten. Decret des Khedive, betreffend die Abänderung

des Liquidationsgesetzes und die Ausgabe einer pri-
vilegirten Anleihe. Vom 27. Juli 1885

S775.
28. Decret des Khedive, betreffend die Anleihe-Bedingun-
gen. Vom 28. Juli 1885 ..

8776.

[ocr errors]

Anam.

1881.

Juni 6.

8811.

Frankreich und Anam, Vertrag vom 6. Juni 1884

[ocr errors]

Bulgarische Frage.
1885. Sept 18. Bulgarien. Fürst Alexander an die Minister des Ausw.

der Grossmächte. Bitte um Anerkennung der Ver-
einigung beider Bulgarien

8849.
20.
Proclamation des Fürsten Alexander

8850. 23. Türkei. Min. des Ausw. (Assim-Pascha) an die türkischen

Botschafter bei den Grossmächten. Bittet um Inter-
vention der Grossmächte zur Aufrechterhaltung des
berliner Vertrages

8851. 21. Grossbritannien. Min. des Ausw. an den engl. Botsch, in

Konstantinopel. Oesterreich, Deutschland und Italien
haben die von England vorgeschlagenen Schritte ab-
gelehnt.

8852. 25. Russland. Unterstaatssekretär des Ausw. an die russischen

Botsch. bei den Grossmächten. Schlägt Botschafter-
besprechungen in Konstantinopel vor

8853. 25. Türkei. Min, des Ausw. an die türkischen Botsch, bei den

Grossmächten. Dringt auf Entschliessung der Gross-
mächte

8854. 28. Grossbritannien. Major Trotter an den engl. Botsch. in

Konstantinopel. Gründe und Entstehung des Auf-
standes. Erklärung des Fürsten Alexander und Dr.
Stransky's.

8855. 29. Türkei. Min. des Ausw. (Said-Pascha) an die türk, Botsch.

bei den Grossmächten. Bittet, Griechenland zur Ein

stellung der Truppenbewegungen zu veranlassen .: 8856. 29. Frankreich. Min. des Ausw. (Freycinet) an den franz. Botsch. in Konstantinopel. Instruction

8857. 30. Bulgarien. Min. des Ausw. an die Vertreter der Gross

mächte in Sophia. Fürst Alexander erkennt die Sou-
veränetät des Sultans vollständig an

8858. Oct. 1. Türkei. Min. des Ausw. an die türkischen Botsch. bei den

Grossmächten. Die serbischen und griechischen Rü-
stungen

8859. 1. Grossbritannien. Gesandter in Athen (Rumbold) an den

engl. Min. des Ausw. Antwort des griechischen Mi

nisterpräsidenten auf die Vorstellungen der Mächte. 8860. 2 Min. des Ausw. an den engl. Botsch. in Konstantinopel.

Oesterreich begünstigt den englischen Vorschlag der
Personal - Union und widerstrebt der Absetzung des
Fürsten Alexander .

8861, 4. Derselbe an denselben. Einer Resolution, welche den

Fürsten Alexander tadelt, ist nicht zuzustimmen . . 8862.
Gesandter in Konstantinopel an den engl. Min. des
Ausw. Zusammenkunft der Botschafter

8863. 6. General-Konsul in Sophia (Lascelles) an den engl. Min.

des Ausw. Antwort des Kaisers von Russland an die
bulgarische Deputation

8864.
6. Bulgarien, Brief des Fürsten Alexander an den König von
Serbien

8865. . Türkei. Min, des Ausw. an die Botsch. der Grossmächte in

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

.

1

4.

8.

1885.

18.

[ocr errors]
[ocr errors]

Konstantinopel. Bittet um Beschleunigung der Ent-
scheidung der Grossmächte .

8866. Oct. 10. Griechenland. Min. des Ausw. an die griechischen Vertreter

bei den Grossmächten. Antwort der griechischen Re-
gierung auf die mündlichen Vorstellungen der Gross-
mächte

8867. Deutschland, Oesterreich, Frankreich, Grossbritannien,

Italien, Russland. Declaration der Botschafter in
Konstantinopel vom 13. October 1885 .

8868. 15. Grossbritannien. Botsch. in Wien an den engl. Min. des

Ausw. Die Kabinette von Wien, St.-Petersburg und
Berlin haben sich über den Zusammentritt einer Bot-
schafterkonferenz geeinigt

8869. 17./19. Bulgarien. Min. des Ausw. an die Vertreter der Gross

mächte in Sophia. Antwort der bulgarischen Regierung
auf die Declaration vom 13. October

8870. Türkei. Min. des Ausw. an die Botsch. der Grossmächte in

Konstantinopel. Antwort der Pforte auf die Declaration 8871. 19. Grossbritannien. Min. des Ausw. an den engl. Botsch. in

Wien. Die engl. Regierung kann sich an einer blossen
Wiederherstellung des „status quo ante nicht be-
theiligen ..

8872.
21.
Türkei. Min. des Ausw. an die türkischen Botsch, bei den
Grossmächten. Einladung zur Konferenz .

8873. 23. Griechenland. Thronrede des Königs bei Eröffnung der Kammer.

8874. 25. Grossbritannien. Min. des Ausw. an den engl. Botsch. in

Konstantinopel. Annahme der Einladung zur Kon-
ferenz mit Vorbehalt

8875. 26.

Generalkonsul in Sophia an den engl. Min. des Ausw.
Schwierige Lage des Fürsten Alexander.

8876.
26.
Serbien. Min. des Ausw. (Garachanine) an die Vertreter

der Grossmächte in Belgrad. Antwort der serbischen

Regierung auf die Declaration der Grossmächte .8877. 28. Frankreich. Min, des Ausw. an den franz. Botsch, in Konstantinopel. Weitere Instruktion .

8878. 31. Griechenland. Min. des Ausw. an die griechischen Vertreter

bei den Grossmächten. Antwort der griechischen Re-
gierung auf die Declaration der Grossmächte vom 13.
October

8879. Nov. 2. Grossbritannien. Min. des Ausw. an den engl. Botsch. in

Konstantinopel. Instruktion für die Konferenz . 8880. 2. Rumänien. Min. des Ausw. an den rumänischen Gesandten

in Konstantinopel. Auftrag, die Schleifung der bul-
garischen Donaufestungen auf der Konferenz in An-
regung zu bringen

8881. 6. Grossbritannien. · Min. des Ausw. an den engl. Botsch. in Konstantinopel. Verhalten auf der Konferenz

8882. 7. Botsch. in Konstantinopel an den engl. Min. des Ausw. Zweite Sitzung der Konferenz .

8883,

[ocr errors]

.

[ocr errors]
[ocr errors]

8884.

8885.

.

[ocr errors]
[ocr errors]

8886.

14.

"

8887. 8888.

8889. 8890.

8891.

[ocr errors]

8892.

19.

[ocr errors]
[ocr errors]

8893.

.

8894.

1885. Nov. 9. Grossbritannien. Derselbe an denselben. Dritte Sitzung

der Konferenz
12. Derselbe an denselben. Die ersten 4 Sitzungen der

Konferenz
13. Serbien. Min. des Ausw. an den serbischen Geschäftsträger

in Sophia. Kriegserklärung
Min. des Ausw. (Garachanine) an die Vertreter der
Grossmächte in Belgrad. Die serbische Aktion ist

nicht gegen die Suzeränetät der Pforte gerichtet .
14.

Proklamation des Königs an das serbische Volk
14. Bulgarien. Ministerpräsident an die Vertreter der Gross-

mächte in Sophia. Bulgarien hat keine Veranlassung

zur Kriegserklärung gegeben
14.

Proklamation des Fürsten Alexander
16. Grossbritannien, Botsch, in Konstantinopel an den engl.

Min. des Auśw. Fünfte Sitzung der Konferenz
16. Bulgarien. Min. des Ausw. an die Vertreter der Gross-

mächte in Belgrad. Beschwerden über Serbien. Appell

an die Pforte.
Grossbritannien, Botsch. in Konstantinopel an den engl.

Min. des Ausw. Sechste Sitzung der Konferenz
22. Derselbe an denselben. Antagonismus zwischen Eng-

land einerseits und Russland und Oesterreich anderer

seits
22. Bulgarien. Fürst Alexander an den Grossvezier. Wird

nur auf serbischem Boden einen Waffenstillstand an-
nehmen. Bittet um Verschiebung der Sendung des

türkischen Kommissars
24. Deutschland, Oesterreich-Ungarn, Frankreich, Grossbritan-

nien, Italien, Russland. Kollektivnote der Vertreter
der Grossmächte in Belgrad an den serbischen Min.
des Ausw. Mahnung, dem Blutvergiessen ein Ende

zu machen
24. Russland. Botsch. in Paris an den franz. Min. des Ausw.

Russland schlägt Intervention der Mächte vor
25. Serbien. Min. des Ausw. an die Vertreter der Grossmächte

in Belgrad. Der König hat den Befehl zur Einstellung

der Feindseligkeiten gegeben
25. Deutschland, Oesterreich-Ungarn, Frankreich, Grossbritan-

nien, Italien, Russland, Türkei. Protokoll der 7.

Sitzung der Botschafterkonferenz
28. Grossbritannien, Botsch. in Konstantinopel an den engl.

Min des Ausw. Konferenz ist 'sine die' vertagt
28. Bulgarien. Ministerpräsident an die Vertreter Deutschlands,

Oesterreichs und Russlands in Sofia. Einstellung der

Feindseligkeiten.
30. Russland. Tagesbefehl des Kaisers. Dankt den russischen

Offizieren, welche in der bulgarischen Armee gedient

haben
Dec. 1. Grossbritannien, Botsch. in Konstantinopel an den engl.

Min, des Ausw. Isolirung Englands

8895.

8896.

[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors]

1885.

890 1.

8905.

8906.

8907.

Dec. 3. Frankreich. Min. des Ausw. an die Vertreter Frankreichs

in Berlin, Bern, Konstantinopel, London, Madrid,
Rom (Ileilige Stubl), Rom (Italien), St.-Petersburg,
Wien, Athen, Belgrad, Bukarest, Brüssel, Kopen-
hagen, Haag, Lissabon, München, Cettinje, Sofia und
Stockholm. Politik der französischen Regierung auf

der Balkanhalbinsel
9. Serbien. Min. des Ausw. an die Vertreter der Grossmächte

in Belgrad. Abbruch der Waffenstillstandsverhand

lungen
10. Bulgarien. Min. des Ausw. an die Vertreter der Gross-

mächte in Sophia. Fürst Alexander hat gegen die
Ernennung eines türkischen Delegirten zu den Frie-

densverhandlungen protestirt
10. Frankreich. Min. des Ausw. an die Vertreter Frankreichs.

Ermächtigung, sich im Sinne des Circulars vom 3. De

cember zu äussern
15. Grossbritannien. Gen.-Konsul in Sophia an den engl. Min.

des Ausw. Bulgarien nimmt die Intervention der

Militärkommission bedingungsweise an
18. Oesterreich-Ungarn. Min. des Ausw. (Kalnoky) an den

österreichischen Vertreter in Sophia. Die Militär-
kommission wird den Vorbehalten Bulgariens Rechnung

tragen
19. Grossbritannien. Gen.-Konsul in Sophia an den eugl. Min.

des Ausw. Bulgarien unterwirft sich der Entscheidung

der Militärkommission
21. Serbien und Bulgarien. Waffenstillstandsbedingungen
22. Türkei. Min. des Ausw. an die türkischen Vertreter bei den

Grossmächten. Bulgarien hat Anspruch auf eine Kriegs

entschädigung
21. Grossbritannien. Geschäftsträger in St.-Petersburg an den

engl. Min. des Ausw. Umschwung in der russischen

Auffassung
31. Griechenland. Min. des Ausw. (Delyanis) an die griechischen

Vertreter bei den Grossmächten. Stellung Griechen-
lands gegenüber den bulgarischen Ereignissen.

8908,

99

8909.

[ocr errors]

8910. 8911.

8912.

8913.

8911.

.

Bündnisse, Conventionen, Verträge, Protokolle etc. (Vergl. Bd. XLV u. vorg.) 1881. Mai 11. Frankreich und China. Vertrag von Tien-Tsin. Vom 11. Mai 1884

8810. Juni 6. Frankreich und Anam, Vertrag vom 6. Juni 1884

8811, Juli 28. Deutschland, Oesterreich. Frankreich, Grossbritannien,

Italien, Russland und Türkei. Londoner Konferenz.
Protokoll Nr. 4. Sitzung vom 28. Juli 1884

8722,
29. Konferenz-Staaten. Londoner Konferenz. Protokoll Nr. 5
Sitzung vom 29. Juli 1884

8723. 31. Londoner Konferenz. Protokoll Nr. 6. Sitzung vom 31. Juli 1884.

8724. Aug. 2. Londoner Konferenz. Protokoll Nr. 7. Sitzung vom 2. August 1884

8723.

.

« PrejšnjaNaprej »